Moosach Neuer Brunnen: Ein Dankeschön an die Spender

Im Juni wird der neue Brunnen am Stachus eingeweiht. Der BA will die Unterstützer auf einer Gedenktafel namentlich festhalten.

 

Moosach - Mehr als 80 000 Euro Spenden wurden für den neuen Brunnen in Moosach gesammelt. Jetzt machen sich die Stadtteilpolitiker dafür stark, dass die Spender entsprechend gewürdigt werden: Sie sprechen sich für eine Gedenktafel am Moosacher Stachus aus. Die Gedenktafel soll noch vor der Einweihung des Brunnens angebracht werden.

Moosach ist auf einem guten Weg: Mit dem Bau des U-Bahnhofs entstand ein Fußgängerbereich am Moosacher Stachus.

Bei der Umgestaltung der dreieckigen Fläche zwischen Bunzlauer-, Bauberger- und Dachauer Straße wurde auf Wunsch des Bezirksausschusses der Brunnen errichtet. Er wird am 28. Juni pünktlich zur 100-jährigen Eingemeindung Moosachs nach München eingeweiht.

Künstler Stefan Eberstadt entwarf für den belebten Moosacher Stachus ein das gesamte Umfeld beruhigendes Wasserspiel in einem gefassten Dreieck, mit dem Titel „Ultramarin“. Sitzblöcke aus Granit laden dort zum Verweilen ein. Der BA will nun den Künstler mit der Gedenktafel beauftragen. Sie soll eventuell auf den Bänken oder den Granitblöcken angebracht werden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading