Monte Carlo Vettel rast im Unfall-Chaos zur Pole Position

Sebastian Vettel hat sich die Pole-Position erfahren. Foto: AP

Weltmeister Sebastian Vettel hat die Pole Position für das Formel-1-Traditionsrennen in Monte Carlo erobert.

 

Monte Carlo - Der Red-Bull-Pilot fuhr am Samstag im Qualifying, das von einem schweren Unfall des Mexikaners Sergio Perez überschattet wurde, in den engen Straßenschluchten des Fürstentums in 1:13,556 Minuten Bestzeit. Zweitschnellster war der britische Ex-Weltmeister Jenson Button im McLaren vor Vettels Teamkollegen Mark Webber aus Australien.

Vettel hat vier der bisherigen fünf Saisonrennen gewonnen und führt die WM-Wertung mit 41 Punkten Vorsprung auf McLaren-Pilot Lewis Hamilton an. Der Brite kam im Qualifying nicht über Rang sieben hinaus. Der zweimalige Weltmeister Fernando Alonso aus Spanien, der für die meisten Experten als Vettels Hauptrivale gilt, steht als Vierter in der zweiten Startreihe.

Schumachers bestes Resultat

Rekord-Weltmeister Michael Schumacher belegte den fünften Platz und erreichte damit sein bestes Qualifying-Resultat in dieser Saison. Sein Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg, der im freien Training am Vormittag an der gleichen Stelle wie Perez einen Unfall unverletzt überstanden hatte, landete im eilig reparierten Silberpfeil auf dem achten Rang. Adrian Sutil (Gräfelfing) wurde im Force India 15., Nick Heidfeld (Mönchengladbach) kam im Renault nur auf Position 16.

Deutsches Schlusslicht an diesem Tag war Timo Glock (Wersau), der im Virgin nicht über Platz 21 hinauskam. 2:26 Minuten vor Ende des Qualifyings stockte den Zuschauern der Atem. Der 21-jährige Perez verlor ausgangs des Hafentunnels die Kontrolle über seinen Sauber und krachte zunächst in die Leitplanke.

Danach wurde sein Fahrzeug seitwärts in eine Barriere geschleudert. Nach mehreren Minuten wurde er von den Rettungskräften aus dem völlig zerstörten Fahrzeug geborgen und mit einem Krankenwagen abtransportiert. Laut eines Teamsprechers soll er ansprechbar und bei Bewusstsein gewesen sein.

 

0 Kommentare