Mögliche Gegner des FC Bayern AZ-Porträt: Das Überraschungsteam von Atlético Madrid

Möglicher Gegner des FC Bayern im Halbfinale der Champions League: Atlético Madrid mit Torgarantie Diego costa und Coach Diego Simeone. Foto: AZ-Montage | dpa

Vor der Auslosung der Halbfinals am Freitag stellt die AZ die drei möglichen Gegner des FC Bayern vor. Hier: das Überraschungsteam Atlético Madrid!

 

München - Tatort Nyon. Sie geben sich wieder die Kugel, die Herren der Uefa. Der FC Bayern ist zum vierten Mal in fünf Jahren bei der Halbfinal-Auslosung der Champions League (12 Uhr/Eurosport & Sky) dabei. Wir stellen ihnen hier die möglichen Gegner des FC Bayern München vor. Hier: das Überraschungsteam von Atlético Madrid!

Die Mannschaft:

Bissig! „Sie spielen sehr organisiert, ein bisschen anders. Ihre Konstanz beeindruckt mich“, sagt Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer. Aus einer defensiven Grundordnung raus ist Atlético mit schnellen Leuten brandgefährlich, so schaltete man Milan und Barça aus, setzte sich in Spanien an die Tabellenspitze. „Dieses Team hat kein Limit, wir wollen, dass die Fans weiter träumen dürfen“, sagt Koke, Siegtorschütze gegen Barcelona. Stürmerstar Diego Costa ist angeschlagen, wird bis zum Halbfinale aber fit.

Der Trainer:

Diego Simeone (43, Argentinier). Einziger Halbfinaltrainer ohne Pott im Schrank. Taktikfuchs, extrem leidenschaftlich an der Seitenlinie. Vater des Atlético-Erfolgs. Als Spieler war er einst ein fies-genialer Mittelfeld-Abfangjäger. „Nicht immer siegen die Besten, sondern die Mutigen und die Kämpfer“, sagt er, hungrig: „Bisher haben wir noch nichts gewonnen.“

So sehen’s die Bayern:

Muss nicht sein – obwohl es das erste Königsklassen-Halbfinale für Atlético ist. 1974 verlor man das Landesmeistercup-Finale im Wiederholungsspiel gegen Bayern. „Ein unangenehmer Gegner“, sagt Kahn. „Atlético ist Leidenschaft pur. Ihnen zuzuschauen, ist unglaublich“, schwärmt Pep.

Hier geht es zum AZ-Porträt von Real Madrid

Hier geht es zum AZ-Porträt von FC Chelsea

 

1 Kommentar