Moderatorin wird angeblich gemobbt "Let's Dance": Böse Gerüchte um Sylvie Meis

Sylvie moderiert seit 2011 "Let's Dance"gibt Entwarnung. Foto: Rolf Vennenbernd Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Sylvie Meis hat bei "Let's Dance" angeblich Probleme. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, werden Gerüchte um eine Ablösung der Moderatorin gestreut. Solche Spekulationen seien aber "völliger Quatsch", heißt es laut dem Bericht von RTL.

Moderatorin Sylvie Meis (36) hat es bei der RTL-Tanzshow "Let's Dance" im Moment angeblich nicht leicht. Wie die "Bild"-Zeitung aus einer ungenannten Quelle erfahren haben will, werden Gerüchte um ihre Ablösung gestreut - die allerdings laut dem Sender nichts mit der Realität zu tun haben: "Offenbar möchte jemand Sylvie schaden, denn sämtliche Gerüchte und Spekulationen, 'Let's Dance' betreffend, sind völliger Quatsch! Wir sind sowohl mit der aktuellen Staffel als auch mit Sylvie sehr zufrieden. Es gab keinen Zoff und es ist derzeit niemand als Nachfolgerin von Sylvie im Gespräch", zitiert das Blatt RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer.

Meis, die die Show seit 2011 moderiert, hat noch einen Vertrag bis 2015. Und es stünde sogar eine Vertragsverlängerung im Raum, heißt es in dem Bericht weiter. Es soll bereits Termine für Verhandlungen geben.

Und woher stammen die Gerüchte? Einige Mitarbeiter von "Let's Dance" sollen laut "Bild" Probleme mit Meis' speziellen Wünschen haben, bei Terminen müsse sich alles nach ihr und ihrem Team richten, heißt es in dem Bericht. Auch ein eigenes Catering gebe es für die Moderatorin.

Aus welcher Ecke die Spekulationen um eine angebliche Ablösung der Moderatorin gestreut werden, sei aber nicht bekannt, zitiert das Blatt eine nicht namentlich genannte RTL-Mitarbeiterin. Als Meis' mögliche Nachfolgerin sei Schauspielerin Sophia Thomalla (24) ins Spiel gebracht worden.

Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei RTL.de

 

2 Kommentare