Moderatorin und ihr Bruder werden seit einem Jahr erpresst Fall Linda de Mol: Polizei veröffentlicht Phantombild

Dieser Mann hat etwas mit dem Fall Linda de Mol zu tun Foto: politie.nl

Der spektakuläre Erpressungsfall um Linda de Mol und ihren Bruder John in den Niederlanden hat ein Gesicht bekommen. Die Polizei veröffentlichte jetzt ein Phantombild. Der Mann auf dem Bild soll in jedem Fall etwas mit der Erpressung zu tun haben.

Amsterdam – Es war die Schockmeldung am Dienstag: Die Moderatorin Linda de Mol (50, "Love Is A Wonderful Thing") und ihr Bruder und "Big Brother"-Erfinder John de Mol (59) werden seit Oktober 2013 erpresst. Jetzt, einen Tag später, veröffentlichte die niederländische Polizei ein Phantombild eines Mannes der laut Aussagen der Behörden, auf jeden Fall etwas damit zu tun hat.

Der Fall war gestern Gegenstand der TV-Sendung "Opsporing Verzocht". Als Reaktion auf die Ausstrahlung gingen laut Angaben der Polizei 150 Tipps ein, die derzeit von einem Experten-Team ausgewertet werden. Eine oder mehrere Personen sollen mit Hilfe von Briefen an John versuchen, Geld von der wohlhabenden Familie zu erpressen. Andernfalls drohen die oder der Täter, dass er seiner Schwester Linda, den Kindern und anderen Angehörigen etwas antue.

 

0 Kommentare