MMA-Drama "Bruised" Halle Berry feiert ihr Regie-Debüt

Schauspielerin Halle Berry erweitert ihr Berufsfeld Foto: Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect

Halle Berry macht keine halben Sachen. Für ihren neuen Film "Bruised" begibt sich die Schauspielerin auf unbekanntes Terrain: Sie übernimmt nicht nur die Hauptrolle, sondern erstmals auch das Regie-Zepter.

Für Halle Berry (52, "Catwoman") beginnt schon bald ein neues Kapitel. War die oscarprämierte Schauspielerin bislang ausschließlich vor der Kamera tätig, nimmt sie für ihr kommendes Projekt auch dahinter Platz. Die 52-Jährige feiert mit dem MMA-Drama "Bruised" ihr Regie-Debüt.

Die neue Aufgabe wird Berry jedoch nicht gänzlich alleine meistern müssen. Wie das Branchenmagazin "Variety" berichtet, stehe ihr Basil Iwanyk (48), der Produzent der "John Wick"-Reihe, mit Rat und Tat zur Seite. Ein Geben und Nehmen also, ist die Schauspielerin doch in seinem neuesten Film "John Wick: Kapitel 3" an der Seite von Keanu Reeves (54) zu sehen.

Darum geht's

In "Bruised" übernimmt Berry die Hauptrolle der in Ungnade gefallenen MMA-Kämpferin Jackie Justice. Am Tiefpunkt ihrer Karriere sieht sie sich auf einmal mit ihrem mittlerweile sechsjährigen Sohn Manny konfrontiert, den sie vor Jahren für den Kampfsport zurückgelassen hatte. Um ihn nicht noch einmal zu verlieren, muss sie jedoch wieder in den Ring steigen. Ihre Gegnerin: eins der wildesten und aufstrebendsten Box-Sternchen der Szene.

Die Dreharbeiten zu dem Mixed-Martial-Arts-Drama sollen laut "Variety" im März 2019 beginnen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null