Mitten in der Nacht Denkmal für die Opfer des Anschlags am OEZ beschädigt

Das Denkmal am Olympia-Einkaufszentrum. Foto: dpa

Drei Männer haben in der Nacht zum Dienstag das Denkmal für die Opfer des Anschlags beschädigt. Die Polizei nahm alle drei fest.

München - Mit dem Denkmal gegenüber des Olympiaeinkaufszentrums soll der Menschen gedacht werden, die bei dem Anschlag 2016 am OEZ erschossen wurden. In der Nacht von Montag auf Dienstag ist es geschändet worden. Ein 58-Jähriger beobachtete gegen 2.30 Uhr am Morgen drei Männer dabei, wie sie gemeinsam die Bilderrahmen, Porzellanfiguren und Kerzen beschädigten. 

Drei Männer festgenommen

Laut Polizei verständigte der Zeuge umgehend den Notruf. Die angeforderte Streife traf an der Gedenkstätte drei Männer (21, 22 und 23) an und nahm sie fest. Alle drei hatten Alkohol getrunken. Die Männer wurden zur Wache gebracht und nach Aufnahme des Sachverhalts wieder entlassen. Der entstandene Sachschaden an dem Denkmal beläuft sich laut Polizei auf rund 200 Euro.

 

55 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading