Mitten auf der Straße Messerstecherei in St.Johannis

Messer-Attacke in Nürnberg-Johannis: Ein 19-Jähriger stach auf einen 21-jährigen Widersacher ein, als der im Auto saß. (Symbolfoto) Foto: dpa

NÜRNBERG Ein 19-Jähriger hat am Montagabend in Nürnberg-St. Johannis einem 21-Jährigen mehrere Stichverletzungen beigebracht. Er konnte wenig später festgenommen werden.

 

Der 19-Jährige und sein Opfer begegneten sich gegen 20 Uhr an der Ecke Helenenstraße/Krugstraße. Als der 21-Jährige mit seinem  Auto vorbeifahren wollte, sprang der Tatverdächtige auf die Fahrbahn und stoppte den Fiat. Durch das geöffnete Fenster der Fahrertür stach er mit einem stilettähnlichen Messer mehrfach zu. Selbst als das Opfer aus seinem Fahrzeug stieg, griff ihn der Beschuldigte erneut an. Erst als Passanten hinzukamen, flüchtete der Tatverdächtige.

Im Januar gab's bereits ein Glas ins Gesicht

Im Zuge von sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte der Heranwachsende gegen 2 Uhr morgens im Stadtteil Schweinau festgenommen werden. Sein Opfer musste in einer Klinik ambulant behandelt werden. Die Stiche waren glücklicherweise nicht lebensgefährlich. Gegen den 19-Jährigen ermittelt das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei nun wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Tötungsdelikts. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Nürnberg wird er dem Haftrichter vorgeführt.

Bereits im Januar waren beide schon einmal aneinander geraten. Damals hatte der 19-Jährige dem 21-Jährigen ein Glas ins Gesicht geworfen. Der Hintergrund der Streitereien ist allerdings noch unklar. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an. Auch wird noch nach der Tatwaffe gesucht.

Aufgrund der unterschiedlichen Aussagen der beiden sucht die Kriminalpolizei Zeugen des Vorfalls. Diese werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

 

5 Kommentare