Mitten auf der Autobahn Pferd springt aus Transporter

Symbolfoto: Auf der A8 galoppierte ein Pferd, nachdem es aus einem Anhänger gesprungen war Foto: dpa

Der Fahrer merkte nichts: In Schwaben sprang ein Pferd aus dem Anhänger und galoppierte auf der Autobahn herum. Ein Autofahrer rutschte in einen Graben.

 

Kempten/Bubesheim - Auf der Autobahn 8 in Schwaben ist ein Pferd aus einem Transporter gesprungen und auf der Fahrbahn umhergaloppiert. Ein Autofahrer musste ausweichen, kam mit seinem Wagen ins Schleudern und rutschte in den Graben, wie ein Polizeisprecher in Kempten mitteilte. Der 22-Jährige blieb unverletzt.

Ein nachfolgender Fahrer schaffte es, das Tier zu bändigen und einzufangen. Das Pferd hatte in der Nacht zum Samstag in der Nähe von Bubesheim aus dem Stand die etwa 1,80 Meter hohe Ladebordwand des Anhängers überwunden. Ein Sprecher der Verkehrspolizei Günzburg sagte auf dapd-Anfrage, Pferde seien dazu locker imstande. „Das ist kein Einzelfall. Ich wundere mich nicht mehr, was diese Tiere alles können.“ Der Fahrer hatte den Verlust des Tieres erst bemerkt, als er daheim war. Zum Abholen des Pferdes musste die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden. Der Transporter wies keine Mängel auf, dem Fahrer sei kein Vorwurf zu machen, hieß es.

 

0 Kommentare