Mit Swinton und Cumberbatch Rachel McAdams spielt in "Doctor Strange"

Rachel McAdams hat eine Rolle bei einer lukrativen Comic-Verfilmung an Land gezogen Foto: Evan Agostini/Invision/AP

Die neue Marvel-Verfilmung hat ihr Star-Ensemble bald komplett: Neben Benedict Cumberbatch und Tilda Swinton wird auch Rachel McAdams in "Doctor Strange" mitmischen.

 

Comic-Verfilmungen sind und bleiben das große Ding in Hollywood - das lässt sich auch an den Besetzungslisten ablesen. Vor allem, wenn mal wieder einer der populären Marvel-Comics auf die Leinwand gebracht wird. Auch das Star-Aufgebot für die Kino-Variante von Marvels "Doctor Strange" hat jetzt den nächsten Neuzugang erhalten: Wie die Webseite "The Wrap" berichtet, ist nun das Engagement von "True Detective"-Star Rachel McAdams (36) in trockenen Tüchern. Die Schauspielerin selbst steckte den Reportern angeblich die Neuigkeit.

Vor McAdams hatten bereits einige weitere Hollywood-Größen zugesagt: Benedict Cumberbatch (39, "Sherlock") wird die Hauptrolle des Doctor Strange übernehmen, Tilda Swinton (54) seinen Mentor The Ancient One spielen und Chiwetel Ejiofor (38, "12 Years A Slave") Stranges Widersachers Baron Mordo. Welchen Part McAdams übernehmen wird, ist noch unklar.

"Doctor Strange" handelt von einem Chirurgen, der nach und nach die Motorik in den Händen einbüßt und verzweifelt nach einer Heilung für sein Problem sucht. Bei seinen Forschungen findet er aber nicht bloß ein Gegenmittel, er erlangt ganz nebenbei auch noch magische Fähigkeiten. Der Kinostart in Deutschland ist für den Herbst 2016 geplant.

 

 

0 Kommentare