Mit kochendem Wasser verbrüht Michael Bublé: Sein Sohn hat das Krankenhaus verlassen

Er dürfte erleichtert sein: Sänger Michael Bublé Foto: Jeff Daly/Invision/AP

Sänger Michael Bublé dürfte erleichtert sein: Sein kleiner Sohn ist aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Der Albtraum hat ein Ende: Noah, der 22 Monate alte Sohn des kanadischen Jazz-Sängers Michael Bublé (39, "It's A Beautiful Day") und seiner Ehefrau, der argentinischen Schauspielerin Luisana Lopilato (28), ist aus der Klinik entlassen worden und nun offenbar wieder zu Hause. Am 26. Juni war er mit Verbrennungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Der Kleine hatte sich mit kochendem Wasser verbrüht.

Die gute Nachricht gab der Star persönlich via Instagram bekannt: "Wir wollen euch für die Liebe und den Beistand danken, die ihr für unseren kleinen Kerl in dieser schwierigen Zeit gezeigt habt. Ich bin froh, euch mitteilen zu können, dass er wieder zu Hause ist. Glücklich und gesund", so Bublé. Weil er außerdem von einem "großen Kanada Tag" sprach, dürfte Noah wohl bereits am 1. Juli, dem Nationalfeiertag von Kanada, entlassen worden sein.

 

 

0 Kommentare