Mit Kamille und Zitrone Beauty-Tipp: Natürlich Haare aufhellen

Blondreflexe wie bei Supermodel Bar Refaeli kann jeder selbst zaubern Foto: Charles Sykes/Invision/AP

Schöne Blondreflexe müssen nicht immer durch teure Strähnchen beim Friseur entstehen. Mit diesen alltäglichen Mitteln können Sie Ihre Haare ganz leicht zuhause aufhellen.

 

Haare wie von der Sonne geküsst: Mit diesen natürlichen Beauty-Helfern zaubern Sie ein strahlendes Blond.

Kamille

Kamille ist ein unschlagbares Hausmittel und sollte in jeder Heimapotheke vorhanden sein. Sie wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd, aber auch als Beauty-Helfer ist die Kamille bestens geeignet. Zum Haare aufhellen gibt man einfach ein paar Kamillenblüten in kochendes Wasser und lässt den Tee anschließend eine Weile ziehen und abkühlen. Anschließend die Haare damit spülen. Zur Not können auch Teebeutel verwendet werden. Das Tolle daran: Die Mixtur muss nicht ausgewaschen werden.

Zitrone

Etwas aggressiver, aber effektiver als die Kamille ist Zitronensaft zum Aufhellen der Haare. Wer etwas vorsichtiger sein möchte, der verdünnt den Zitronensaft zunächst mit Wasser. Mutigere können den Saft auch direkt in die Haare massieren oder einzelne Strähnen mit Zitronenscheiben gezielt einreiben.

Salz

Strandurlauber kennen den Effekt, denn nach einem sonnigen Urlaub am Meer leuchten die Haare viel heller als zuvor. Das liegt an der Salzwasser-Sonnen-Kombination, mit der die Haare in Berührung kommen. Wer das Meer aber nicht direkt vor der Haustür hat, der kann sich auch mit selbstgemachtem Salzwasser behelfen. Wasser und Salz hat jeder zuhause, einfach die Haare damit spülen und ein ausgiebiges Sonnenbad nehmen. Auch Essig, Honig oder eine Mixtur aus Backpulver und Wasser eignen sich, um die Haare aufzuhellen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading