Mit "High five"-Masche Räuber haben es auf teure Armbanduhren abgesehen

Die Täter hatten es auf die hochwertigen Uhren der Männer abgesehen. Foto: dpa

Am Wochenende wurden drei Männern in der Münchner Altstadt ihre Armbanduhren geraubt. Es dürfte sich immer um die gleichen Täter handeln, die Masche war immer ähnlich. Die Opfer sollten den Unbekannten ein "High-five" geben.

 

Altstadt - Ein 18-jähriger Münchner wollte am Samstag nach einer ausgiebgen Kneipentour mit seiner Freundin gegen 03:50 Uhr nach Hause fahren. Als sie gerade nach einem Taxi suchten, kamen drei Männer auf ihn zu und rempelten ihn leicht an. Außerdem forderten sie ihn zu einem "High-Five"-Handschlag auf. Einer der Unbekannten hielt daraufhin den Arm des 18-Jährigen fest, gleichzeitig wurde er umarmt und eingekreist. Zudem, so gab er später an, verspürte er einen Schlag an der Hüfte.

Drei Uhren im Wert von mehreren zehntausend Euro

Danach bermerkte einen schmerzhaften Zug an seiner Hand. Unmittelbar darauf entfernten sich die Männer wieder. Die Freundin des 18-Jährigen machte ihn dann darauf aufmerksam, dass die unbekannten Männer seine hochwertige Armbanduhr, eine Rolex im Wert von mehreren tausend Euro, geraubt hatten.

Der Schüler verständigte daraufhin von zuhause aus die Polizei. Der 18-Jährige war aber nicht das einzige Opfer an diesem Abend. Ungefähr zwei Stunden später wurde einem 26-Jährigen am Lenbachplatz ebenfalls seine Rolex geklaut. Auch er wurde bedrängt und ihm dann die Uhr entwendet.

Gegen 05.30 Uhr schlugen die Täter dann wieder am Maximiliansplatz zu, ihr Opfer war ein 41-jähriger Münchner. Mit der gleichen Art und Weise wurde ihm seine Hublot (Wert: mehrere zehntausend Euro) vom Handgelenk gerissen.


Täterbeschreibung:
Täter 1:
Männlich, ca. 30-40 Jahre, ca. 170-175 cm groß, kräftige Figur, dunkler Teint, schwarze Haare, leichter Oberlippenbart. Bekleidet mit Jeans und weiß/blau kariertem Hemd.

Täter 2:
Männlich, ca. 30-40 Jahre, 170-175 cm groß, kräftige Figur, dunkler Teint. Bekleidet mit buntem Hemd und Jeans.

Täter 3:
Männlich, ca. 30-40 Jahre, 170-175 cm groß, kräftige Figur, trug eventuell ein Poloshirt.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

21 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading