Misslungenes Überholmanöver Siegsdorf: Zwei Schwerverletzte nach Frontal-Crash

, aktualisiert am 27.06.2016 - 15:53 Uhr
Trümmerfeld auf der Straße: Bilder vom Verkehrsunfall auf der B306 bei Siegsdorf. Foto: fib

Bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen bei Siegsdorf wurden mehrere Personen schwer verletzt. Ursache des Unfalls war ein misslungenes Überholmanöver.

 

Siegsdorf - Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der 25-jährige Fahrer eines VW gegen 7 Uhr morgens auf der B306 bei Siegsdorf (Landkreis Traunstein) ein anderes Fahrzeug überholen, doch eine Mercedes-Fahrerin (24) auf der anderen Fahrbahn konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Es kam zum Frontalzusammenstoß!

Daraufhin drehte sich der Mercedes um 180 Grad und kam dann zum Stehen. Eine andere Autofahrerin (18) konnte gerade noch rechtzeitig ausweichen, sie blieb mit ihrem Auto im Seitengraben liegen. Die eingetroffene Feuerwehr musste den VW-Fahrer mit einem Hydraulikgerät aus einem Fahrzeugwrack befreien. Sowohl er als auch die Mercedes-Fahrerin wurden schwer verletzt. Die andere Autofahrerin wurde glücklichweise nur leicht verletzt. Der 25-Jährige kam erst ins Traunsteiner Klinikum, von wo aus er mit dem Hubschrauber ins Uni-Klinikum Salzburg geflogen wurde.

Nach dem Unfall musste die Feuerwehr die B306 im betroffenen Abschnitt komplett sperren. Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort. Die Traunsteiner Polizei übernahm die Ermittlungen. Der Schaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt.

 

0 Kommentare