Mission Klassenerhalt TSV 1860 Aufstellung: Diese Löwen sollen Heidenheim schlagen

, aktualisiert am 21.05.2017 - 14:29 Uhr
Mit Ba und Gitkjaer? Die Aufstellung des TSV 1860 gegen Heidenheim. Foto: dpa

Es ist das von allen befürchtete und von niemand gewollte Endspiel: Gegen den FC Heidenheim muss heute ein Sieg her, sonst droht der Abstieg. Diese Spieler des TSV 1860 München sollen es richten.

Heidenheim – Gegen 14:30 Uhr, eine Stunde vor Anpfiff, hat Trainer Vitor Pereira seine Startelf für das letzte reguläre Spiel der Saison bekanntgeben. Nach vier Tagen Sonder-Trainingslager in Bad Wörishofen mit intensiven Einheiten auf dem "Wunder-Rasen" des Allgäu-Kurortes kommt es nun auf die nächsten 90 Minuten an. Direkter Abstieg, Relegation oder direkte Rettung? Noch ist für die Löwen im Guten wie im Schlechten alles drin.

Verzichten muss Pereira auf Abwehrspieler Sebastian Boenisch und Angreifer Amilton, die sich Trainingslager Muskelverletzungen zuzogen. Innenverteidiger Felix Uduokhai hatte bereits im Spiel gegen Bochum gefehlt und wird auch für die Partie gegen Heidenheim nicht rechtzeitig fit werden. Ob Abwehr-Boss Abdoulaye Ba auflaufen kann, blieb bis zur letzten Minute unklar. Der 1,97-Mann hatte sich im letzten Training vor der Abreise nach Bad Wörishofen verletzt und nur unter Schmerzen trainieren können. Sein Ausfall wäre für den TSV 1860 wohl am schwierigsten zu verkraften gewesen.

Da Ba trotz leichter Probleme auflaufen wird, ergibt sich folgende Aufstellung:

Ortega - Pongracic, Ba, Weber - Busch, Lacazette, Liendl, Lumor - Aigner, Mölders, Aycicek

 

2 Kommentare