Missglückter Raubüberfall Italiener bricht sich bei Fluchtversuch das Bein

Die Männer gaben sich als Paketboten aus - sie wollten den 73-Jährigen ausrauben. (Symbolbild) Foto: Bodo Marks/dpa

Zwei Männer möchten unter einem Vorwand in die Wohnung eines 73-Jährigen kommen und diesen ausrauben. Dieser wehrt sich jedoch – beim Fluchtversuch bricht sich einer der Täter das Bein.

 

Am Hart - Wie die Polizei berichtet, kam es am vergangenen Freitagabend zu einem versuchten Raubüberfall. Zwei Männer klopften an die Wohnungstür eines 73 Jahre alten Italieners. Beide behaupteten, ein Paket für ihn zu haben, woraufhin der Mann entgegnete, dass er überhaupt keine Sendung erwarte. Der Schwindel flog auf – die beiden Täter griffen den älteren Herren an und drängten ihn in den Flur seiner Wohnung zurück.

Doch der Italiener wehrte sich, es kam zum Gerangel. Einer der Täter konnte flüchten. Der andere Mann konnte mit der Hilfe eines Nachbarn bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Als er zuvor flüchten wollte, stürzte er die Treppe hinunter, brach sich das Bein und renkte sich die Schulter aus. Bei ihm handelt es sich um einen 43-jährigen Italiener, er wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Der 73-Jährige bekam bei der Auseinandersetzung einen Faustschlag ab.

Beschreibung des flüchtigen Täters

Männlich, ca. 180-190 cm groß, kurze Haare, korpulente Figur, bekleidet mit einem roten Oberteil oder Jacke.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading