Milbertshofen 30.000 Euro Schaden - Renault kippt um

Am Mittwoch wurden drei Personen bei einem Verkehrsunfall auf dem Frankfurter Ring verletzt - der Verursacher war falsch abgebogen. Foto: Polizei

Am Mittwoch wurden drei Personen bei einem Verkehrsunfall auf dem Frankfurter Ring verletzt - der Verursacher war falsch abgebogen.

 

Milbertshofen - Ein 44-jähriger hatte auf Höhe der Kreuzung Knorrstraße versucht,  mit seinem Renault verbotswidrig nach links abzubiegen. Dabei übersah er eine 47-jährige Frau mit ihrem MINI. Der MINI stieß gegen die rechte Fahrzeugseite des Renault, woraufhin dieser auf die linke Seite umkippte. Mit im Wagen des Unfallverursachers saß auch dessen 20-jähriger Sohn.

Alle drei Unfallbeteiligten wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt und kamen zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. Am Kleintransporter sowie am MINI entstand Totalschaden in einer Gesamtschadenshöhe von 30.000 Euro. Auf dem Frankfurter Ring kam es bis zur Räumung der Unfallstelle für ca. eine Stunde zu starken Verkehrsbehinderungen.

 

0 Kommentare