Mickey Rooney Sex mit minderjähriger Elizabeth Taylor

Mickey Rooney Foto: BangShowbiz

Der im vergangenen Jahr verstorbene Schauspieler Mickey Rooney soll sich mit seiner Kollegin Elizabeth Taylor vergnügt haben, als diese erst im zarten Alter von 14 Jahren war.

 

Los Angeles - Mickey Rooney soll eine Affäre mit Elizabeth Taylor gehabt haben, als diese 14 Jahre alt war.

Der Schauspieler drehte 1946 zusammen mit seiner Kollegin den Film 'National Velvet', soll aber auch abseits der Kameras mit der schönen Aktrice zu tun gehabt haben, wie ein Freund der Rooney-Familie den Biografen Richard A. Lertzman und William J. Birmes für deren neues Buch 'The Life and Times of Mickey Rooney' erzählt hat. Der im vergangenen Jahr im Alter von 93 Jahren verstorbene Darsteller war mit Betty Jane verheiratet, als er sich einer heimlichen Beziehung zu Taylor hingegeben haben soll, wie Pam McClenathan verriet: "Betty Jane hat mir erzählt, dass sie Mickey in einem Filmstudio in Los Angeles besuchte. Es war im Juni 1946 und ihr erstes gemeinsames Kind war dabei, während sie bereits mit dem zweiten schwanger war. Als sie die Tür zu seiner Garderobe aufgemacht hat, sah sie, wie Elizabeth Taylor vor ihm kniete und ihm einen geblasen hat."

Nach diesem Vorfall habe Betty Jane sofort reagiert und einen Top-Anwalt engagiert, um sich scheiden zu lassen und einen hohen Unterhalt zu bekommen. 1949 wurde die Scheidung offiziell und nur acht Tage später heiratete sie den Komponisten Buddy Baker. Laut des kürzlich erschienenen Buches musste Rooney seiner Ex-Frau 15 Jahre lang 15.000 Dollar im Jahr bezahlen und zusätzlich 12.000 Dollar für Arztrechnungen. Bereits damals wurde ihm von dem Anwalt seiner Noch-Ehefrau vorgeworfen, er verschweige sein Vermögen. Um die Auseinandersetzung beizulegen, zahlte er zusätzliche 25.000 Dollar. Der Sprecher des verstorbenen Stars erklärte der Kolumne 'Page Six' der 'New York Post', er wisse nichts von dieser Affäre.

 

0 Kommentare