Michael Douglas war falsch informiert Val Kilmer dementiert: "Ich habe keinen Krebs"

Gute Nachrichten von Val Kilmer. Der Hollywood-Star ist nach eigenen Angabe nicht an Krebs erkrankt. Auf Facebook dementierte er Aussagen über seinen Gesundheitszustand von Kollege Michael Douglas.

Val Kilmer (56, "Kiss Kiss Bang Bang") ist nicht an Krebs erkrankt. Das stellte der Hollywood-Star am Dienstag auf seiner Facebook-Seite klar. Er sei gesund und plane mehrere Auftritte. Sein Freund Michael Douglas ("The Reach") sei falsch informiert gewesen. Damit reagierte Kilmer auf Aussagen des 72-jährigen Oscar-Gewinners, der sich am Wochenende auf einer Veranstaltung in London besorgt um den Gesundheitszustand seines Kollegen zeigte. Kilmer habe mit derselben Krebsart zu kämpfen, die bei ihm vor sechs Jahren diagnostiziert wurde, erzählte Douglas dort in einem Interview.

Bei Douglas war im Jahr 2010 ein Krebstumor in der Mundhöhle diagnostiziert worden. Im Januar 2011 gab er öffentlich bekannt, dass er den Krebs besiegt habe. Kilmer schrieb in seinem langen Facebook-Post weiter, dass er Douglas das letzte Mal vor zwei Jahren gesprochen habe. Damals habe er ihn um Rat gebeten, als er wegen eines Geschwulst in seinem Hals einen Arzt suchte. Zwar sei seine Zunge noch immer geschwollen, aber er erhole sich stetig und sei vollkommen krebsfrei.

Um seinen guten Gesundheitszustand nochmals zu unterstreichen, verwies Kilmer darauf, dass er im vergangen Jahr drei Filme gemacht habe. Einen davon ("Citizen Twain") werde er bei zwei Auftritten im November in einem Kino im Los Angeles sogar persönlich vorstellen.

 

0 Kommentare