Veracruz - Ermittler haben in einem illegalen Massengrab in Mexiko 166 Schädel sowie Knochen- und Kleidungsreste gefunden. Eine Analyse habe ergeben, dass die Gräber mindestens zwei Jahre alt seien. Das teilte der Generalstaatsanwalt des Bundesstaats Veracruz mit. In den illegalen Gräbern im Osten des Landes wurden außerdem mehr als 100 Identitätsnachweise und persönliche Gegenstände gefunden. In Veracruz tobt ein Kampf zwischen Banden der organisierten Kriminalität, viele Menschen sind verschwunden.