Messerstecherei Ramersdorf: Versuchter Mord in Gaststätte

Bei einer Rangelei in einer Gaststätte erlitt eine Mann schwere Stichverletzungen. (Symbolbild) Foto: dpa

Eine Rangelei in einer Gaststätte in Ramersdorf endete in einem versuchten Mord. Einer der Gäste erlitt schwere Stichverletzungen im Bauch und musste operiert werden. Insgesamt waren 80 Polizisten im Einsatz.

 

München - Am Samstagmorgen gegen drei Uhr kam es in einer Gaststätte in der Rosenheimer Straße zu einer Rangelei. Insgesamt waren über 30 Personen an dem Streit beteiligt.

Dabei erlitt ein 36-jähriger Münchner eine schwere Stichverletzung am Bauch. Der Mann wurde vom Notarzt in ein Münchner Krankenhaus gebracht und dort sofort operiert. Ein 40-jähriger Münchner erlitt ebenfalls eine Stichverletzung im Bauchbereich. Er fuhr mit einem Taxi in ein Münchner Krankenhaus, wo die Verletzung versorgt wurde.

Weitere Personen erlitten noch leichtere Verletzungen (Kopfplatzwunde und Schnittverletzungen).

Das Kommissariat 11 hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Personalien aller Gaststättenbesucher wurden vor Ort aufgenommen.

Es waren über 80 Polizeibeamte im Einsatz.

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading