Messer gezogen "Scheiß Nigger!": 17-Jähriger rastet auf Wiesn aus

Rentner (86) leiste bei Festnahme erheblichen Widerstand. Foto: dpa

Dier Ordnungsdienst schmeißt einen 17-Jährigen aus dem Bierzelt. Im Biergarten zieht der Betrunkene plötzlich ein Messer und beleidigt den Sicherheitsdienst.

 

München - Ein alkoholisierter 17-jähriger Deutscher wurde am Montag, 01.10.2012, gegen 21.30 Uhr, durch den Ordnungsdienst aus einem Zelt verwiesen, nachdem er dort zu randalieren begonnen hatte. Im Biergarten zog der 17-Jährige dann plötzlich ein Messer und bedrohte damit den ihn hinausbringenden Ordner. Zudem beleidigte er den Angestellten mit den Worten „Scheiß Nigger“.

Nach seiner Festnahme beleidigte er noch die eingesetzten Polizeibeamten und leistete bei seiner Verbringung zur Wiesnwache erheblichen Widerstand. Aufgrund des aggressiven Verhaltens des jungen Mannes und den einschlägigen polizeilichen Vorerkenntnissen wurde gegen ihn ein Betretungsverbot für das Oktoberfest beantragt.

 

1 Kommentar