Meinung Empörungswolke

Die Mitglieder der Linksfraktion verlassen den Bundestag Foto: dpa

EffektheischendeSchaupolitikgibt’s schongenug - Annette Zoch, AZ-Redakteurin, über dieProtestaktion der Linken.

 

Eltern sollten ihre Kinder besser erst ab einem gewissenAlter bei Bundestagsdebatten zuschauen lassen.Sonst sind Ermahnungen wie „Du musst andereausreden lassen“ und „Du darfst nicht immer dazwischenrufen“schnell ad absurdum geführt.

Im DeutschenBundestag wird heftig und hitzig debattiert –und so soll es auch sein. Nur: Die Kämpfe werdenmit Worten ausgefochten, und zwar ausschließlich.Das Parlament ist die Arena des Arguments. EffektheischendeSchau- und Showpolitik gibt’s in unseremLand irgendwie schon genug.

Deswegen war der Rauswurfder Linken aus dem Bundestagdas richtige Signal. Billiger Populismussoll dort keinen Platzhaben. Ja, in Kundus sind vieleZivilisten gestorben. Ja, dieBundeswehr hat Fehler gemacht.

Ja, das muss aufgearbeitetwerden, und ja, auch derSinn des Einsatzes darf hinterfragt werden. Mit solchenAktionen verhindert die Linke aber genau das,sie vernebelt eine wichtige Debatte mit einer wohlkalkulierten Empörungswolke. Die Linke gegen denRest der Welt. Dass sie an der Abstimmung wiederteilnehmen durfte, war ebenfalls richtig: Bei allemÄrger über ihren Populismus darf man die Linkenicht aus ihrer Verantwortung entlassen.

 

0 Kommentare