"Mein Bruder" So herzlich verabschieden die Bayern-Profis Vidal

Arturo Vidal und Franck Ribéry hatten auch auf der Ersatzbank ihren Spaß. Foto: firo/Augenklick

Arturo Vidal verlässt den FC Bayern in Richtung FC Barcelona - und seine zukünftigen Ex-Kollegen verabschieden den chilenischen Nationalspieler in den sozialen Netzwerken mit emotionalen Worten.

München - Er ging eben immer dahin, wo es einem Fußballspieler wehtut - und so hart er auf dem Rasen in den Zweikämpfen hinging, so humorvoll und sympathisch war er abseits des Platzes.

Am Freitag machte der deutsche Rekordmeister den Vidal-Transfer zum FC Barcelona offiziell, am Samstag stieg in Spanien bereits das Euphorie-Fieber

Und in München? Da weinen sie dem 31-jährigen Mittelfeldspieler sehr wohl eine Träne nach.

So herzlich verabschiedeten Franck Ribéry und Co. den "Krieger" in den sozialen Netzwerken.

Der Franzose richtete sich mit rührenden Worten an Vidal: "Mein Bruder, ich kann gar nicht anfangen zu erzählen, wie sehr ich dich vermissen werde. In meinen Augen bist du der Beste - auf und abseits des Feldes. Ein Mann mit unglaublichen Werten und Prinzipien."

Und er ergänzte: "Ich bin so stolz, mit dir zusammen gespielt zu haben. Du bist ein echter Kämpfer - das ist selten in unserem Job."

Und Jérôme Boateng schrieb - ebenfalls bei Instagram: "Einer der Jungs, die du in deinem Team haben willst, aber niemals gegen dich. [...] "Ich werde dich vermissen, Arturo. Ich wünsche dir nur das Beste." Vidal reagierte prompt: "Jerome, mein Freund. Danke für diese drei wunderbaren Saisons zusammen."

Javi Martínez wurde noch deutlicher. "Te quiero patron" - zu deutsch "Ich liebe dich, Chef" - schrieb der Spanier.

Auch Rafinha und Thiago bedankten sich und wünschten Arturo Vidal alles Gute.

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. null