Mehr Fußball Giovanni Trapattoni: Leichten Hirnschlag erlitten

Giovanni Trapattoni Foto: dpa

ROM - Er war im Krankenhaus, als er einen leichten Hirnschlag erlitt: Bayerns Ex-Trainer Giovanni Trapattoni konnte aber am Mittwoch das Hospital wieder verlassen. Seit längerer Zeit kämpft der Italiener mit Gesundheitsproblemen.

 

Italien ist in Sorge um Trainerlegende Giovanni Trapattoni: Der frühere Bundesliga-Coach hat nach Informationen der italienischen Tageszeitung „Libero“ einen leichten Hirnschlag erlitten. Trapattoni musste auf der Intensivstation behandelt werden, konnte das Krankenhaus aber am Mittwoch wieder verlassen.

Der Trainer der irischen Fußball-Nationalmannschaft war am 29. Dezember in die Mailänder San-Raffaele-Klinik eingeliefert worden, um sich einem geplanten Eingriff an der Halsschlagader zu unterziehen. Als sich Trapattoni bereits im Krankenhaus befand, erlitt er anscheinend den Hirnschlag.

Die Ärzte führten bei Trapattoni anschließend eine Therapie zur Behebung einer Lähmung der rechten Körperseite durch. Betroffen waren der Arm und die Hand. Nach eingehenden Untersuchungen durfte der ehemalige Trainer der Bundesligisten Bayern München und VfB Stuttgart die Klinik wieder verlassen, zu Hause wird Trapattoni eine Rehabilitationstherapie absolvieren.

Der Italiener hatte bereits im Sommer mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, „Trap“ wurde im August in Dublin wegen eines Narbengewebes und daraus resultierenden Magenschmerzen operiert. Er war mit Verdacht auf eine Lebensmittelvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden.

sid

 

0 Kommentare