Mega-Ablöse für Schalke? Bericht: Leroy Sané wechselt zu Manchester City

Er gilt als eins der vielversprechendsten jungen Talente: Leroy Sané Foto: dpa/AZ

Lange wurde spekuliert, jetzt verdichten sich die Anzeichen, dass Leroy Sané sich mit Manchester City über einen Wechsel von Schalke 04 einig geworden ist. Die Ablösesumme kann sich sehen lassen.

 

Gelsenkirchen – Bayern? ManCity? Oder doch weiter für Schalke? Über die Zukunft von Schalkes Top-Talent Leroy Sané (20) wurde viel diskutiert, S04-Trainer Weinzierl würde am liebsten mit ihm weitermachen. Wie die "Bild" jetzt berichtet, soll es Sané aber tatsächlich auf die Insel ziehen – genauer gesagt zu Manchester City.

Damit hätte Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola den Vorzug bekommen. Der 20-Jährige soll sich dem Bericht nach mit dem Verein aus der Premier League über einen Vierjahresvertrag einig sein und den Fußball-Bundesligisten schon in diesem Sommer verlassen wollen. Spekuliert wird über eine Ablösesumme zwischen 50 und 60 Millionen Euro. Mit dem offiziellen Angebot an Schalke werde in den kommenden Tagen gerechnet, schreibt die "Bild".

Ausstiegsklausel soll erst ab 2017 gelten

Sané hat in Schalke einen Vertrag bis 2019. Im Sommer 2017 könnte er angeblich wegen einer Ausstiegsklausel für 37 Millionen Euro gehen. Deshalb wurde zuletzt spekuliert, dass er bei einer entsprechenden Ablösesumme schon in diesem Sommer verkauft werden könnte.

Der neue Schalker Sportvorstand Christian Heidel hatte bislang alles offengelassen. Trainer Markus Weinzierl betonte, dass er Sané gerne behalten wolle. Bei der Europameisterschaft in Frankreich stand Sané im Halbfinale gegen den Gastgeber (0:2) für 12 Minuten auf dem Platz.

 

0 Kommentare