Media-Saturn Neue Marke im Internet

Die Media-Saturn-Holding (MSH) will laut einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" mit einer neuen, dritten Marke im Internethandel Fuß fassen. Auf einem Treffen am kommenden Freitag (4. März) wollen laut Zeitung die MSH-Gesellschafter eine strategische Wende einläuten.

 

Frankfurt/Main Sowohl Mehrheitseigentümer Metro (75 Prozent der Anteile) als auch die Gründerfamilien stünden hinter diesem Vorhaben. Ein Sprecher der Media-Saturn-Holding wollte den Bericht auf dpa-Anfrage am Samstag nicht bestätigen: "Wir kommentieren grundsätzlich keine Marktgerüchte", hieß es.

Laut Zeitung solle eine dritte Marke entstehen, ein eigenständiger Web-Shop, simpel und günstig, als interne Konkurrenz zu Media-Markt und Saturn, die seit langem ohne erkennbaren Erfolg an einem komplexen Multichannel-Vertrieb arbeiten würden. Verhandelt werde bereits über einen Einstieg beim schnell wachsenden Internethändler "Redcoon", der 2003 von einem ehemaligen Media-Markt-Geschäftsführer in Aschaffenburg gegründet worden war.

 

0 Kommentare