Medaillenglanz im Rathaus Verena Bentele in Udes Kompetenzteam

Die frühere Biathletin und Olympiasiegerin Verena Bentele verstärkt die Münchner SPD und will in den Stadtrat. Foto: Loeper

Wi es eine waschechte Olympionikin und Goldmedaillengewinnerin an die Seite des wahlkämpfenden Oberbürgermeisters Ude verschlug

 

München  - Eine Olympionikin und Goldmedaillengewinnerin hat es im Münchner Stadtrat noch nie gegeben. Doch nun schwebt die erste heran: Verena Bentele, die blinde Biathletin und zwölffache Paralympics-Siegerin.

Voriges Jahr ist die 30-jährige Wahlmünchnerin aus Lindau in die SPD eingetreten. Mit OB Ude hatte sie bei der Olympiabewerbung zusammen gearbeitet, jetzt gehört sie zu seinem Kompetenzteam im Landtagswahlkampf.

Mit ihrem Ortsverein Schwanthalerhöhe hat Münchens SPD-Chef Uli Pfaffmann schon gesprochen. Pfaffmann ist selbst begeistert: „Es tut der Münchner SPD einfach gut, wenn wir für den Stadtrat ein Kompetenzteam aufstellen, und sie für Inklusion und Sport gewinnen können.“

Die Münchner SPD hat damit ein sportliches Verena-Tandem: Verena Bentele und Verena Dietl (32), die sportpolitische Sprecherin der Rathausfraktion. Verena Bentele ist schon ganz dabei.

Voller Charme und selbstbewusst stellte sie sich gestern vor die Presse. „Ich bin Leistungssportlerin, und wenn ich etwas mache, dann will ich es gescheit machen.“ Ihre Eltern haben einen Bio-Bauernhof, und zuhause werde immer viel über Politik gesprochen. Die Männer der Familie seien eher Grün, die Frauen Rot. Ende 2011 hörte die Literaturwissenschaftlerin mit dem Leistungssport auf. Seitdem ist sie als freier Coach und Personaltrainerin unterwegs.

 

1 Kommentar