Mecklenburg-Vorpommern Früherer SED-Chef Krenz nach Unfall zur Beobachtung in Klinik

Berlin - Der frühere SED-Chef Egon Krenz ist nach einem Autounfall zur Beobachtung in ein Krankenhaus in Rostock gekommen. Der 82-Jährige sei unverschuldet in einen schweren Unfall verwickelt gewesen, sagte sein Anwalt Peter-Michael Diestel. Zuvor hatte "Spiegel TV" darüber berichtet. Nach dpa-Informationen geschah der Unfall am Sonntagabend, als sich Krenz auf dem Heimweg von Berlin zum Ostseebad Dierhagen in Mecklenburg-Vorpommern befand. Kurz vor seinem Wohnort fuhr ihm demnach ein anderer Wagen in die linke Fahrzeugseite. Am Auto von Krenz soll Totalschaden entstanden sein.

 
  • Bewertung
    0