Mecklenburg-Vorpommern Eurofighter starten wieder: Spekulationen über Pilotenfehler

Berlin - Bei der Suche nach der Ursache für den Absturz zweier Luftwaffen-Jets schließen die Bundeswehr-Ermittler technische Defekte laut Spiegel online weitgehend als Ursache aus. Der Flugbetrieb für die Eurofighter ist bei dem betroffenen Geschwader daher wieder freigegeben. "Wir werden den Flugbetrieb am Montag in moderater Weise wieder aufnehmen", sagte ein Sprecher der Luftwaffe. Laut Spiegel online gehen die Ermittler von einem Pilotenfehler als wahrscheinlicher Ursache aus. Die Eurofighter waren bei einer Kampfflug-Übung am Montag über der Mecklenburgischen Seenplatte kollidiert und abgestürzt. Ein Pilot überlebte verletzt, der andere starb.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading