Maulwurf-Affäre Wer der erste Bayern-Maulwurf war

Jupp Kapellmann war in den Siebzigern für die Bayern am Ball. Foto: Rzepka/Augenklick

Der FC Bayern und die Maulwurf-Affäre. Karl-Heinz Rummenigge spricht nun von einem Fall aus den 70ern. Und wer deshalb verkauft werden musste.

 

München Die Bayern suchen vor dem Spiel bei ZSKA Moskau einen Maulwurf. Bayerns Vorstandsboss hat sich vor dem Abflug zum Champions-League-Spiel bei ZSKA Moskau dazu geäußert. Und einen ähnlichen Fall aus seiner aktiven Zeit offenbart: "Wir hatten mal einen Fall. Den Jupp Kapellmann. Zu meiner Zeit in den 70er Jahren. Den musste Uli zum Schluss verkaufen, weil die Mannschaft es so wollte.

 

1 Kommentar