Marienplatz Kuscheltierschlachterei die Zweite

Miroslav Menschenkind schlachtet auch mal Plüschgänse. Foto: ho

Wer die „Kuscheltierschlachterei“ verpasst hat, kann sie ab Dinestag auf dem Marienplatz sehen. Miroslav Menschenkind baut sie von 11 bis 19 Uhr vor dem Rathaus auf.

 

Altstadt - Miroslav Menschenkind schlachtet Kuscheltiere – und hat damit bereits auf dem Wintertollwood für einiges Aufsehen gesorgt. Das Kunstprojekt, bei dem Teddys und anderen Plüschtiere zu Wurst, Geschnetzeltem oder Filet verarbeitet werden, soll zum Nachdenken anregen, über Tierhaltung, unser Verhältnis zum Fleisch, aber eben auch unseren Konsum.

Wer die „Kuscheltierschlachterei“ verpasst hat, kann sie ab Dinestag auf dem Marienplatz sehen. Menschenkind baut sie von 11 bis 19 Uhr vor dem Rathaus auf. Noch bis Ende der Woche wandert er mit dem Projekt durch die Stadt: Mittwoch folgt etwa der Geschwister-Scholl-Platz, Donnerstag der Odeonsplatz. Kabarettist Otto Göttler unterstützt die Aktion musikalisch.

Dienstag am Marienplatz
weitere Termine: Freitag, Neuhauser Straße 8 (13-20 Uhr), Samstag in der Nähe vom Viktualienmarkt (11-19 Uhr).

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading