Mann besuchte sie nicht im Krankenhaus Ist die Ehe von Mel B am Ende?

Mel B mit Ehemann Stephen Belafonte bei den Mobo Awards im Oktober Foto: Joel Ryan/Invision/AP

Schwere Zeiten für Mel B: Nicht nur, dass ein mysteriöses Leiden sie ins Krankenhaus brachte, auch in ihrer Ehe mit Stephen Belafonte soll einiges im Argen liegen.

 

London - Die Aufregung um Ex-Spice-Girl Mel B (39, "Wannabe") nimmt kein Ende. Zuerst sorgte ihr Zusammenbruch am Donnerstag für Schlagzeilen, nun berichten angebliche Insider der britischen Zeitung "The Sun", dass die Ehe der Sängerin mit Stephen Belafonte nach sieben Jahren vor dem Aus stehe. Kurz vor dem Krankenhausaufenthalt habe es in der vergangenen Woche einige schwere Streitereien zwischen den beiden gegeben. Belafonte habe seine Frau auch nicht in der Klinik besucht, die beiden hätten seitdem nicht miteinander gesprochen.

Die "X Factor"-Jurorin habe vor der letzten Finalrunde der Castingshow ganz bewusst ihren Ehering abgenommen, um ein Zeichen zu setzen, berichtet ein Informant. Freunde würden Mel B raten, Belafonte endgültig zu verlassen. Der wehrt sich unterdessen auf Twitter gegen Gerüchte, er habe seine Frau geschlagen. Entsprechende Kommentare im Netz seien unwahr und "ziemlich ekelhaft". Die Gerüchte kamen auf, da bei dem "X Factor"-Auftritt am Sonntag Narben und blaue Flecken an Mel Bs Armen zu sehen waren. Die Verletzungen sollen allerdings Folgen der Behandlung in der Klinik sein, erzählt eine Quelle.

Weshalb genau Mel B ins Krankenhaus musste, bleibt weiter unklar. Am Donnerstag war die Musikerin auf dem Weg zu den "X Factor"-Proben mit schweren Magenschmerzen zusammengebrochen, Insider sprachen von einer lebensbedrohlichen Situation. Den ersten Teil des Finales am Samstag verpasste Mel B deswegen. Für die letzte Folge am Sonntag stand sie, angeblich gegen den Rat der Ärzte, wieder vor der Kamera.

Mel B und Belafonte hatten im Juni 2007 nach einer sechswöchigen Romanze in Las Vegas geheiratet. Ihre Familie soll von Anfang an gegen den neuen Ehemann gewesen sein, Mel B selbst verteidigte ihn noch vergangene Woche: "Er ist der erste Mann, dem ich je vertraut habe", sagte sie "Hello!". In der Vergangenheit hat Belafonte sich allerdings einiges zuschulden kommen lassen: Seine Verflossenen berichten von Untreue, eine Ex-Partnerin soll er geschlagen haben. Einmal wurde er zu einer Geldstrafe verurteilt, weil er eine Ente mit einem Ziegelstein erschlagen hatte.

 

0 Kommentare