Malta Schiffe deutscher Seenotretter dürfen nach Malta fahren

Rom - Es war eine Nervenprobe: Nun dürfen 49 gerettete Migranten nach Tagen auf See europäischen Boden betreten. Den beiden blockierten Rettungsschiffen von deutschen Hilfsorganisationen wird gestattet, jetzt in Malta anzulegen. Anschließend würden die sich darauf befindenden 49 Migranten auf Deutschland und sieben weitere EU-Mitgliedsstaaten verteilt, erklärte Maltas Regierungschef Joseph Muscat. Die Rettungsschiffe müssten die maltesischen Gewässer "sofort" nach dem Transfer der Migranten verlassen.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading