Machtkampf bei Sechzig TSV 1860: Oberlöwen-Anwärter Hubertus Reich - Wir sind gegen Investor Hasan Ismaik

Präsidentschaftskandidat versus Investor: Hubertus Reich (li.) und Hasan Ismaik. Foto: AZ-Montage/Youtube/Rauchensteiner/Augenklick

In einem Youtube-Beitrag positioniert sich Oberlöwen-Anwärter Hubertus Reich gegen Investor Hasan Ismaik. Der Jung-Unternehmer sagt, dass der TSV 1860 auch ohne den Mehrheitseigner eine Zukunft habe.

München - Hubertus Reich hat seine Meinung über Hasan Ismaik kundgetan. Der dritte Anwärter auf den Posten des Oberlöwen erklärte in einem Videobeitrag auf Youtube: "Um das klarzumachen: Wir von 'München ist blau' sind gegen den Investor, ganz eindeutig dagegen. Wir brauchen nicht neutral zu sein, sondern sind ein Blog."

Hubertus Reich hat beim TSV 1860 Kandidatur eingereicht

Jung-Unternehmer Reich hatte sich jüngst innerhalb der notwendigen Frist beim Verwaltungsrat des TSV 1860 um den Posten des Vereinspräsidenten beworben. Die Satzung der Sechzger sieht vor, dass das Gremium nur einen Kandidaten für die Wahl bei der Hauptversammlung im Sommer benennt.

Wie Reich kürzlich der AZ erklärte, habe er dem Verwaltungsrat mitgeteilt, dass er aber auch gerne an anderer Stelle helfen wolle. Über den Youtube-Kanal der Fanpage "1860 News" macht der junge Mann zumindest kräftig Wahlkampf - indem er sich regelmäßig zu drängenden Fragen rund um die Löwen äußert.

Diesmal echauffierte er sich regelrecht über einen angeblichen Umstand, der so von Vereinsseite noch nicht bestätigt worden ist: Dass Mehrheitseigner Ismaik eine Eingliederung der U19 und U21 ins Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des Vereins abgelehnt haben soll, obwohl der e.V. angeboten habe, damit die klamme KGaA zu entlasten.

Hubertus Reich: Hasan Ismaik lehnte ab

"Die Freude ist relativ schnell gewichen, als ich gehört habe, dass die Firma der Investorenseite abgelehnt hat, die U19 und die U21 zurück in den e.V. zu gliedern", erzählte Reich munter, auf einem Sessel sitzend und vor zwei 1860-Fahnen: "Ich kann das nicht nachvollziehen. Es sind ja jetzt weitreichende Sparmaßnahmen angekündigt worden, was ja auch korrekt ist, weil wir unser Geld zusammen halten müssen. Aber ich verstehe dann nicht: Wenn der e.V. schon anbietet, die U19 und die U21 zurückzunehmen, warum man dann ablehnt."

Woher er seine Informationen hat, erklärte Reich nicht. Interpretierte aber das angebliche Verhalten Ismaiks: "Ich kann schon nachvollziehen, von der Investorenseite würde ich das auch nicht wollen. Wenn die U19 und die U21 im e.V. spielen und die KGaA irgendwann abschmiert - dann hat die U21 das Spielrecht im e.V., der Investor ist weg, fünfte Liga und Neustart", meinte der Oberlöwen-Kandidat und mutmaßte kräftig. 

Hubertus Reich kritisiert 1860-Investor Hasan Ismaik

Reich weiter: "Das würde ich auch nicht wollen – ist ja klar." Das dahinter aber eine logische Überlegung stecke, sagte Reich weiter, "darüber denkt die Investorenseite anscheinend nicht nach. Das ist doch das, was uns den Arsch gerettet hat. Lange bevor die Investorenseite und das alles war, hat es uns doch wirklich den Arsch gerettet, dass wir so richtige Juwelen hervorgebracht haben. Durch die Verkäufe dieser Juwelen wurde uns der Arsch gerettet. Das war vor dem Investoreneinstieg."

Und dann kämen immer wieder die Investoren-Befürworter, erzählte er, "die meinen, ohne den (Ismaik, d. Red.) würde es den Verein nicht mehr geben. Den Verein wird es sehr wohl noch geben, da bin ich sicher. Diesen Neustart, den wir jetzt alle zusammen geschafft haben nach dem Total-Absturz in die vierte Liga, den hätten wir damals (2011, vor Einstieg Ismaiks, d. Red.) auch geschafft. Nur früher, und ohne dieses Schlamassel, der rund herum passiert ist."

Blieb Reich in jüngeren Meinungsbeiträgen auf Youtube noch neutral, hat er sich nun deutlich positioniert - gegen Geldgeber Ismaik.

Lesen Sie hier: Prince Osei Owusu - Wovon der Löwen-Knipser wirklich träumt

Lesen Sie auch: Sechzigs Sparkurs - diese Löwen sind Streichkandidaten

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading