Ma Long erstsmals Weltmeister DTTB bleibt ohne Medaille

Chnias Tischtennis-Weltmeister Ma Long. Foto: dpa

Deutschlands Tischtennis-Star Timo Boll hat's nicht aufs Siegerpodest geschafft, Bolls Doppel-Partner Ma Long feierte seine erste Weltmeisterschaft. China gewann erneut alle fünf WM-Titel.

 

Chinas Tischtennis-Star Ma Long hat zum ersten Mal den Weltmeister-Titel im Einzel gewonnen. Der Doppel-Partner von Timo Boll bezwang zum Abschluss des WM-Turniers in Suzhou seinen Landsmann Fang Bo mit 4:2-Sätzen und bestätigte in beeindruckender Manier seine Favoritenrolle.

Sein großer Rivale, der zweimalige Champion Zhang Jike, war zuvor am Sonntagmorgen überraschend im Halbfinale an Fang Bo gescheitert. Er erhielt wie Boll-Bezwinger Fan Zhendong die Bronzemedaille.

China gewann zum neunten Mal alle fünf WM-Titel.

Die Aktiven des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) konnten die Zielvorgabe nicht erfüllen. Sie blieben wie 2013 ohne WM-Medaille.

Rekord-Europameister Timo Boll und sein Düsseldorfer Teamkollege Patrick Franziska verabschiedeten sich am Samstag mit Niederlagen im Viertelfinale aus dem Turnier.

Trotz starker Leistungen waren ihre chinesischen Gegner besser. Das frühe Aus von Europameister Dimitrij Ovtcharov und von Timo Boll/Ma Long im Herren-Doppel trübte die WM-Bilanz.

 

0 Kommentare