Luxushotel wird neu gebaut Baustellen-Bilder: So sieht's aus beim Königshof-Abriss

Aktuelle Bilder vom Abriss des Hotels Königshof in München. Foto: Djordje Matkovic

Stück für Stück wird das Hotel Königshof am Stachus abgetragen, ein ungewöhnlicher Anblick.

 

München - Sie werden immer weniger, die Spuren des alten Hotels Königshof. Wer durch die Fußgängerzone spaziert und in Richtung Karlstor blickt, wird nun fast täglich mit neuen Eindrücken konfrontiert.

Münchner Innenstadt: Königshof-Nachfolger soll 2022 stehen

Denn den Ausblick auf die helle Fassade des Luxushotels gibt es schon seit Wochen nicht mehr. Stück für Stück wird das Hotel abgetragen, ein ungewöhnlicher Anblick, so aufgerissene Etagen mitten in der Innenstadt - und dann auch noch so pittoresk und doch etwas seltsam umrahmt von den Mauern des alten Tors.

Neuer Königshof in München geplant - Architekturbüro Nieto Sobejano Arquitectos

Wenn an dieser Stelle in zweieinhalb Jahren ein neues Hotel steht, der neue Königshof von den Architekten Nieto Sobejano Arquitectos, wird der Münchner sich an den neuen Ausblick gewöhnen müssen. Denn die "spektakuläre Raumkaskade", wie man die Fassade bei den Inhabern Geisel Privathotels nennt, wird sehr anders sein als der alte Königshof.

Und nicht zuletzt die Höhe des neuen Hotels erzürnt so manchen Altstadtfreund. Die Bagger und Kräne hält das vom Weitergraben freilich nicht ab.

Das Inventar des alten Königshofs wurde Anfang Januar versteigert – unter großem Interesse der Münchner.

Die AZ hat Impressionen von der Baustelle gesammelt.

 

13 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading