Luxus-Langfinger Diebe klauen Kroko-Tasche für 18000 Euro

Profesionelles Langfingerpaar geht der Polizei ins Netz. Die teure Kroko-Tasche versteckten die Diebe in ihrem Hotelzimmer

 

Altstadt - Nach der Landung am Münchner Flughafen brachen die hübsche Moskauerin (39) und ihr Begleiter (32) direkt in die Maximilianstraße auf, um sich dort in den sündteuren Modeboutiquen umzusehen. Unbemerkt ließ das Paar dabei in einem Laden eine 18000 Euro teure Umhängetasche aus Alligatorleder mitgehen.

Der Verkäufer bemerkte den Verlust erst eine Stunde, nachdem das Paar den Laden wieder verlassen hatte. Der 28-Jährige erstattete Anzeige bei der Polizeiinspektion 11.

Auf dem Rückweg schaute er bei seinen Kollegen in den benachbarten Geschäften vorbei, um sie vor dem Gaunerpaar zu warnen. Prompt sah er die Russen in einer Dior-Boutique. Die Polizei konnte die Verdächtigen noch in der Nähe der Maximilianstraße festnehmen.

Die Moskauerin behauptete, sie und ihr Begleiter seien Touristen und hätten mit dem Verschwinden der kostbaren Ledertasche nichts zu tun. In welchem Hotel sie abgestiegen waren, wollten sie aber nicht verraten.

Dafür meldete sich wenig später die Betreiberin einer Pension nahe dem Gärtnerplatz. Bei ihr hätten sich zwei Russen einquartiert, die seit Tagen nicht mehr aufgetaucht seien, meldete sie besorgt. Die Polizisten konnten die Anruferin beruhigen. Das Paar befände sich in sicherer Obhut der Polizei. Im Hotelzimmer fanden die Beamten später prompt die gestohlene Tasche.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading