Ludwigsvorstadt Mann will Hotelrechnung mit Falschgeld zahlen

Mit einem falschen Fünfziger wollte ein Italiener seiner Hotelrechnung begleichen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Am Dienstag wollte ein 40-jähriger Mann sein Hotelzimmer am Hauptbahnhof mit einem gefälschten Fünfziger zahlen. Als die Polizei eintraf, stellte sich heraus, dass der Mann noch viel mehr Blüten im Geldbeutel hatte.

 

München – Der Italiener checkte gegen 18.45 Uhr in einem Hotel in der Senefelderstraße ein und wollte ein Zimmer für eine Nacht buchen. Da das Hotel die Bezahlung im Voraus verlangt, zog der Mann einen 50-Euro-Schein aus seinem Geldbeutel und präsentierte ihn dem Hotelangestellten.

Bei der obligatorischen Überprüfung auf Falschgeld stellte sich dann jedoch heraus, dass mit dem Schein etwas nicht stimmen konnte. Der Mann nahm den Fünfziger daraufhin kurzerhand zurück, zahlte mit einem anderen Schein, der offensichtlich echt war und begab sich anschließend auf sein Zimmer.

Dem Hotelmitarbeiter kam das alles recht merkwürdig vor, weshalb er die Polizei rief. Als die den Italiener in seinem Zimmer durchsuchte, stellte sie fest, dass der Mann mehrere Hundert Euro echtes Geld und 210 Euro Falschgeld bei sich trug. Dabei waren Blüten und echtes Geld im Geldbeutel fein säuberlich voneinander getrennt.

Die Polizei nahm den Mann daraufhin fest und der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl. Nun soll die Herkunft der falschen Fünfziger ermittelt werden.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading