Ludwigsvorstadt Diebin will Fahnder bestehlen

Auch der Komplize der Taschendiebin wurde festgenommen. Foto: BP/ho

Ausgerechnet einem Mann vom Fach griff eine Taschendiebin in die Tasche. Sie "erbeutete" Handschellen, die ihr gleich darauf angelegt wurden.

 

Ludwigsvorstadt - Eine 39-jährige slowakische Taschendiebin und ihr 41-jähriger Begleiter konnten am Samstag von Taschendiebfahndern aus Belgien und Berlin im Bahnhofsviertel festgenommen werden.

Die beiden hatten sich offensichtlich für betrunkene, männliche Nachtschwärmer interessiert. Dazu inszenierte das Pärchen immer wieder einen Streit, indem der Mann die Frau anschrie und sie sich dann zuvor ausgesuchten Männern an den Hals warf und diese umarmte.

Hier griff sie in die Jacken- und Hosentaschen und entwendete die Geldbörsen.

"Es kam zu zwei vollendeten und zu drei versuchten Taschendiebstählen", so ein Polizeisprecher.

Dem Treiben wurde ein Ende gesetzt, als sich die Frau einen belgischen Taschendiebfahnder um den Hals warf, der einen Betrunkenen mimte.

Der Fahnder bemerkte zunächst, dass ihm die Frau in die vorderen Hosentaschen griff und versuchte, sein Mobiltelefon herauszuziehen.

Anschließend öffnete sie den Reißverschluss seiner Bauchtasche, griff hinein, wohl um den von ihr zuvor erfühlten Gegenstand zu entwenden.

Dabei handelte es sich jedoch um die Handschellen des Fahnders, welche ihr kurz darauf angelegt wurden.

Ihr Mittäter wurde ebenfalls festgenommen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading