Zum Geburtstag von König Ludwig II. hat ein Künstler 100 Büsten-Gartenzwerge im Nymphenburger Schlosspark aufgestellt.

Nymphenburg - Vor 20 Jahren stellte er 4.000 Gartenzwerge auf den Max-Joseph-Platz. Ottmar Hörl hat auf diese Weise auch schon Goethe, Luther, Marx, Wagner und Hasen nach Albrecht Dürer geehrt. Eher kritisches Echo gab es 2009 in Straubing, wo er 1.250 Gartenzwerge aufstellte, die den rechten Arm zum Hitlergruß erhoben.

Massenhaft aufgestellte Figuren sind das Markenzeichen des Bildhauers, Konzeptkünstlers und langjährigen Präsident der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. Nun stehen 100 goldfarbenen Büsten von König Ludwig II. vor dem Nymphenburger Schloss.

Hörl prüfte für dieses Auftragswerk rund 50 Vorlagen, ehe er sich für eine Büste am Herzogstand entschied. Selbst hat sich Hörl nicht auf 1.575 Meter Seehöhe bequemt. Das erledigte ein Mitarbeiter, der Fotos anfertigte, nach denen Hörl eine Vorlage fertigte, die von einer Coburger Firma vervielfältigt wurden.

Wem’s gefällt: Nach dem Ende der Installation am 30. September kann man die 100 Büsten zum Preis von je 400 Euro erwerben. Auch Gartenzwerge sind im Kunsthandel vorrätig.