Lotto-Geschäft DNA-Treffer: Einbrecher überführt

Der mutmaßliche Täter sitzt derzeit in der JVA München (Archivbild). Foto: dpa

Weil er am Tatort seine DNA hinterließ, konnte die Polizei nun einen Mann ermitteln, der im Dezember in ein Lotto-Geschäft eingebrochen war.

 

Schwabing -  Der Einbruch hatte sich im vergangenen Jahr zwischen Mittwoch, 24.12.2014, 18.00 Uhr, und Donnerstag, 25.12.2014, 14.15 Uhr, ereignet. Der zunächst unbekannte Täter war über den Hinterhof an die Rückseite eines Lottogeschäfts in der Hohenzollernstraße gelangt und hatte dort laut Polizei die Fensterscheibe eingeschlagen. 

Im Inneren des Geschäfts versuchte der Mann einen Tresor zu öffnen, was ihm jedoch nicht gelang.

Im Anschluss entnahm er Bargeld aus der Kasse und entwendete noch eine größere Menge Zigaretten sowie Lose und flüchtete anschließend auf dem Betretungsweg.

Am Tatort konnten die Polizei nach eigenen Angaben tatrelevante humanbiologische Spuren sichern, welche mit Hilfe des Bayerischen Landeskriminalamtes zweifelsfrei mittels DNA-Datenbank einem 35-Jährigen zugeordnet werden konnten.

Der 35-Jährige, welcher sich derzeit in der JVA München befindet, verweigert jegliche Aussage.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading