Lokales Zwei Buben mit einem Super-Schutzengel

Illustration Foto: dpa

Die beiden wollten noch die Straßenbahn erwischen und rannten in ein Auto. Dabei erlitten sie lediglich ein paar Prellungen

 

WÜRZBURG Der Schutzengel war am Wochenende in Würzburg unterwegs! Zwei Buben, elf und zwölf Jahre alt, kamen bei einem spektakulären Unfall nur mit ein paar Schrammen davon – und einem gehörigen Schrecken...

Die beiden Schüler, die ein Volksfest besucht hatten, rannten einer gerade abfahrenden Straßenbahn nach. Dabei liefen sie direkt in ein Auto. Trotz Vollbremsung konnte der Fahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Der Jüngere wurde auf die Straße geschleudert, rappelte sich wieder hoch und stieg, bevor man ihn festhalten konnte, in die nächste Straßenbahn ein. Die Polizei fand ihn wenig später im Hauptbahnhof – geschockt, aber weitgehend unverletzt.

Noch mehr Glück hatte sein Kumpel. Er wurde bei dem Aufprall unter ein parkendes Fahrzeug geschleudert. Die Fahrerin, die gerade wegfahren wollte und den Buben überrollt hätte, konnte von Passanten gerade noch gestoppt werden. Auch der 12-jährige erlitt nur ein paar Schürfwunden. Zunächst hatte es nach einem Beinbruch ausgesehen. hr

 

0 Kommentare