Lokales Fiese Moldawier-Bande reiste für Beutezüge an!

Illustration Foto: abendzeitung

Die Kripo fasste das Quintett: Rund 50 Einbrüche in Firmen und Häuser sind jetzt geklärt

 

NÜRNBERG Die Fürther Kripo hat eine fiese fünfköpfige Bande geschnappt, die in ganz Mittelfranken von Juli bis November 2009 in fast 50 Firmen und Häuser eingebrochen ist. Die Männer aus Moldawien reisten extra für ihre Beutezüge in Deutschland ein!

Im Juli stiegen die Einbrüche in den Landkreisen Fürth, Erlangen-Höchstadt und Ansbach. Von Oktober bis November 2009 wurde bevorzugt in Nürnberg, Erlangen und den Landkreisen Fürth, Erlangen-Höchstadt und Roth eingebrochen. Als in Unterfranken drei Einbrecher auf frischer Tat geschnappt wurden, führten die Spuren zum Rest der Bande.

Nach der Zusammenführung der einzelnen Tatkomplexe bei der Kriminalpolizei Fürth beläuft sich der Sachschaden auf annähernd 100.000 Euro. Die Beute, die die schweren Jungs machten, liegt bei 120.000 Euro.

 

0 Kommentare