Lokales Das Grand Hotel öffnet zum 1. Mal sein geheimes Gästebuch

Direktor Georg Bailer zeigt die Alben mit den Grüßen Prominenter. Foto: bayernpress

Direktor Georg Bailer gewährte der Abendzeitung exklusiv einen Blick in die wertvollen Alben des Hauses.

 

NÜRNBERG Im Nürnberger Grand Hotel, das sagt schon der Name, gehen die Großen ein und aus. Fußball-Stars, weltberühmte Musiker, Politiker, Filmgrößen. Angesichts der Flut an Prominenz, die sich seit Jahrzehnten die Klinke in die Hand gibt, ist da ein Gästebuch ein prima Einrichtung. Georg Bailer, seit 2008 Direktor der Nobelherberge am Hauptbahnhof, ließ die Abendzeitung Hunderte Seiten der wertvollen Alben durchblättern und berichtet über seine interessantesten Begegnungen mit Promis im Grand Hotel – und zeigt seine Lieblingseinträge aus vergangenen Zeiten:

Der Dalai Lama: „Ein unheimlich netter Mensch mit einer großen Aura. Vor zwei Jahren war er in einer unserer Suiten anlässlich seiner Auftritte in Nürnberg und Bamberg. Ein wenig anstrengend für unsere Mitarbeiter war allerdings, dass der Religionsfürst und seine 20-köpfige Entourage um 3 Uhr morgens aufzustehen pflegen und nach einer Morgenandacht gleich frühstücken wollen. Ins Gästebuch hat er eine Karte von sich geklebt und auch etwas geschrieben, was nicht so leicht zu entziffern ist.“

Udo Jürgens: Er war schon öfters bei uns. 1980 hat er in unserem Gästebuch einen besonders schönen Eintrag hinterlassen, die Melodie zu einer Textzeile „Alles in Griff“. Passt zu unserem Service...

Oskar: „,Bei Euch war es Spitze!’, fand der Zeichner der Ratesendung ,Dalli Dalli’ nach einer Übernachtung 1980. So ein Lob geht natürlich runter wie Öl.“

Verona Pooth: „Durch die Heirat mit Franjo Pooth 2004 nahm Verona Feldbusch den Namen ihres Ehemanns an. Wenig später war sie bei uns zu Gast und hinterließ viele Herzchen im Gästebuch. Ein tolle Frau...“

David Haye: „Am 8. November 2009 wurde der Profiboxer in Nürnberg Weltmeister im Schwergewicht. Er besiegte in der Arena den amtierenden Weltmeister Nikolai Valuev in einem spektakulären Kampf und feiert im Anschluss eine ebenso spektakuläre Siegesfeier in unserer Atelier Bar.“

Slayer, Rammstein, Slash: „Jahr für Jahr quartieren sich bei Rock im Park die härtesten Rocker der Welt bei uns ein. In Wirklichkeit sind die meisten aber total handzahm, wollen nach anstregenden Auftritten oft nur ihre Ruhe haben. Zerstörte Hotelzimmer sind bei uns jedenfalls noch nicht vorgekommen.“

Henry Kissinger: „Zuletzt war der ehemalige US-Außenminister im Mai dieses Jahres bei uns. Er ist wirklich ein total netter, bescheidener, höflicher Mensch. Ich hoffe, dass er bei seinem nächsten Besuch in seiner Heimatstadt Fürth wieden den Weg über die Stadtgrenze zu uns findet.“Steffen Windschall

 

0 Kommentare