Löwen-Transfers So lockt Maurer neue Spieler zu 1860

Startet mit seinem Team früh in die Vorbereitung: 1860-Chefcoach Reiner Maurer. Foto: sampics/AK

Noch haben die Sechzger keinen Zugang fürs neue Jahr vermeldet. Doch Cheftrainer Maurer erklärt schon mal, wie er die Neulinge anlockt

 

München – Über Zahlen redet Reiner Maurer mit möglichen Zugängen nicht. Wenn sich der Löwen-Trainer mit für den TSV 1860 interessanten Spielern trifft, geht’s einzig um Perspektiven. Heißt: Darum, wie er die Spieler bei den Löwen sieht, welche Chancen er ihnen aufzeigen kann, welche Entwicklungspotenziale er für möglich hält.

Maurers größtes Argument bei den Gesprächen mit möglichen Zugängen ist seine eigene Spielweise. „Bei uns geht’s nach vorne, wir spielen attraktiv und schießen viele Tore. Das bekommen die Leute mit, damit können sich viele identifizieren. Die Spielweise ist ganz wichtig“, sagt der Allgäuer.

Doch auch die Gegebenheiten bei den Löwen spielen ihm in die Karten. „Wir haben ein sehr attraktives Umfeld. Hier ist was los, wir spielen in einem tollen Stadion, wir haben viele Fans. Das sind Argumente, die den einen oder anderen von uns überzeugen. Viele Spieler kommen deswegen gerne zu uns.“

Dennoch: Weil die Löwen um den Aufstieg mitspielen wollen, suchen sie, wie Maurer sagt, „auf Topniveau der zweiten Liga." Und das heißt: "In einem Bereich, in dem auch Erstligisten an den Spielern dran sind. Trotzdem, wir bieten attraktive Verträge. Und ich bin mir sicher, dass wir Leute kriegen, die zum Beispiel letztes Jahr noch eher nach Duisburg gegangen wären.“

 

58 Kommentare