Löwen sondieren den Markt Holt der TSV 1860 Ex-Bundesligaprofi Karim Matmour?

Karim Matmour spielte schon für den 1. FC Kaiserslautern. Jetzt soll er auf dem Zettel der Löwen stehen. Foto: dpa

Unter Hochdruck planen der neue Sportchef Thomas Eichin und Coach Kosta Runjaic den Kader für die kommende Zweitligasaison. Ein Kandidat: Karim Matmour. Beim einstigen Gladbacher und Frankfurter könnte es demnach ganz schnell gehen.

 

München - Intensiv hat Thomas Eichin seine Arbeit beim TSV 1860 aufgenommen. Am Dienstag eilte der neue Sportchef der Löwen von Termin zu Termin.

Es gilt, schnellstmöglich eine Mannschaft nach dem Gusto von Chefcoach Kosta Runjaic für die kommende Zweitligasaison zusammenzustellen.

Er sondiere aktuell den Markt, erklärte Eichin auf Nachfrage der AZ. Bis ins Details bespreche er mit Runjaic, welche Spielertypen dieser brauche, erzählte der 49-Jährige. „Dabei geht es auch um Einstellung und vor allem um Fitness.“

Ein Kandidat: Ex-Bundesligaprofi Karim Matmour. Die Bild hatte berichtet, der Algerier könnte schon diese Woche ins Mannschaftstraining einstiegen. Nach AZ-Informationen stehen die Sechzger mit dem einstigen Bundesligaprofi in Verhandlungen.

Der Vertrag des Offensivspielers beim englischen Zweitligisten Huddersfield Town endet am Donnerstag. Und damit just bei jenem Klub, dem sich wohl Christopher Schindler anschließen wird.

Matmour spielte in der Bundesliga für Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt, kam in insgesamt 101 Einsätzen auf fünf Tore. Zudem lief er für den SC Freiburg und vor seinem Wechsel nach England für den 1. FC Kaiserslautern in der 2. Bundesliga auf. Ein Plus: Er wäre ablösefrei.

 

14 Kommentare