Löwen-Lazarett lichtet sich Rama zurück ins Mannschaftstraining

Steigt am Dienstag ins Mannschaftstraining ein: 1860-Flügelflitzer Valdet Rama. Foto: sampics/Augenklick

Die Personalsituation des TSV 1860 entspannt sich wieder: Während ein Löwen-Duo auf dem Weg der Besserung ist, steigt der zuletzt dauerverletzte Löwe Valdet Rama wieder ins Mannschaftstraining ein.

 

München - Einer der besten Techniker des TSV 1860 steht wieder auf dem Platz: Flügelspieler Valdet Rama kehrt am Dienstag ins Mannschaftstraining des TSV 1860 zurück. Das vermeldeten die Löwen auf ihrer Vereinshomepage. Der 28-jährige Albaner hatte wegen langwieriger Adduktorenprobleme bisher nur fünf Zweitligaspiele in der laufenden Saison absolvieren können. Jetzt steigt er wieder ein und soll noch vor der Winterpause mithelfen, die abstiegsbedrohten Sechzger aus dem Tabellenkeller zu befördern.

Auch ein weiteres Duo dürfte bald wieder fit werden: Marius Wolf und Maxi Wittek seien auf dem Weg der Besserung, so die Löwen. Beide hatten beim 4:4 in Paderborn gefehlt, Wittek schon beim 2:0 gegen St. Pauli. Beide ließen sich am freien Montag wie Gui Vallori und Jannik Bandowski von der medizinischen Abteilung behandeln. Im Normalfall sollten Wolf und Wittek Trainer Benno Möhlmann beim anstehenden Heimspiel am Freitag gegen den FSV Frankfurt wieder zur Verfügung stehen.

Für Rama, der sein letzten Tor im 1860-Trikot beim 1:0-Auswärtssieg in Frankfurt erzielte, kommt das Spiel aber noch zu früh. Zuletzt hatte schon Dominik Stahl sein U21-Comeback gefeiert und steht auch den Profis wieder zur Verfügung.

 

0 Kommentare