Löwen in der Krise Hinterberger: "Ich übernehme die volle Verantwortung"

Mit Ismaiks Geld wollte 1860-Sportdirektor Florian Hinterberger im Winter neue Defensivspieler verpflichten. Foto: dpa

Wohl im Bestreben, bei 1860 wieder Ruhe einkehren zu lassen, hat Sportchef Florian Hinterberger sich nun hinter Trainer und Mannschaft gestellt.

 

München -Die Löwen müssen am Sonntag beim FSV Frankfurt die sportliche Talfahrt mit nur einem Punkt aus vier Spielen und den Absturz auf Rang neun beenden, um nicht vollends in die Krise zu rutschen. Am Donnerstag hat Sportchef Florian Hinterberger, der zuletzt etwas für Verwirrung gesorgt hatte mit der Aussage, die Zukunft von Trainer Reiner Maurer sei nicht mit seiner verknüpft, nun Trainer und Spielern den Rücken gestärkt. "Ich übernehme die volle Verantwortung", sagte Hinterberger, "damit Trainer und Mannschaft in Ruhe arbeiten können."

Was dies genau bedeuten solle, ließ Hinterberger aber - auch auf mehrmalige Nachfrage - offen.

 

20 Kommentare