Löwen im Toto-Pokal Daniel Bierofka will "nichts abschenken" und Reservisten Spielzeit geben

Daniel Bierofka weiß wie wichtig das Weiterkommen im Toto-Pokal auch in finanzieller Hinsicht ist. Foto: sampics/Augenklick

Am Ostermontag geht's für den TSV 1860 München zum Totopokal-Viertelfinale gegen Bayreuth. Die Löwen sind Favorit, der Trainer will die Konzentration trotzdem hochhalten. 

 

München – Nächste Station Toto-Pokal-Halbfinale. Um da hinzukommen, wo bereits der TSV 1860 Rosenheim wartet, muss der TSV 1860 München am Ostermontag (16 Uhr im AZ-Liveticker) noch die Viertelfinal-Hürde SpVgg Bayreuth nehmen. Die Löwen sind klarer Favorit, Trainer Daniel Bierofka macht aber dennoch deutlich, wie wichtig ein konzentrierter Auftritt bei den Oberfranken ist: "Wir werden das Spiel auf keinen Fall abschenken denn danach hätten wir noch mal ein Heimspiel gegen Rosenheim, das zusätzliches Geld in die Kasse spült. Egal, wie wir auflaufen: Wir fahren nach Bayreuth, um eine Runde weiterzukommen", wird der Löwen-Coach auf der Webseite des Klubs zitiert. 

SpVgg Bayreuth gegen TSV 1860 - Michael Görlitz erstmals in der Startelf?

Bei aller Ernsthaftigkeit will Bierofka gegen den Außenseiter jedoch auch Spielern Einsatzzeiten geben, die sonst regelmäßig auf der Bank Platz nehmen. "Es gibt einige Spieler, die es sich durch ihre Trainingsleistung verdient haben, zu spielen. Außerdem bleiben dadurch alle im Wettkampfmodus", so der 39-Jährige. 

Erstmal von Beginn an ran dürfen könnte Winterneuzugang Michael Görlitz, der bisher lediglich elf Minuten für Sechzig auf dem Platz gestanden hat. "Er ist ein Kandidat für die Sartelf", bestätigt Bierofka. Sascha Mölders muss ein schmerzhaftes Knochenödem zuhause auskurieren, ebenfalls nicht dabei sind Timo Gebhart und Nicholas Helmbrecht, die noch nicht wieder fit sind. 

Um sich auch mental optimal auf die Partie vorzubereiten, reist der Löwen-Tross nach einem nicht-öffentlichen Training schon am Ostersonntag nach Bayreuth. 

SpVgg Bayreuth gegen TSV 1860 - voraussichtliche Aufstellungen

SpVgg Bayreuth: 35 Skowronek – 20 Golla, 4 Dengler, 21 Weber, 17 Held – 25 Krahnert, 9 Schmitt – 6 Kolbeck, 27 Knezevic, 36 Böhnlein – 7 Hobsch.

Ersatz: 30 Veigl (Tor) – 2 Michaelis, 3 Schneider, 8 Bajrami,10 Weimar, 11 Bruno, 13 Ulbricht, 14 Wolf, 23 Renger, 25 Krahnert, 28 Beszczynski, 29 Fuhrmann. 

TSV 1860: 39 Bonmann(Tor) – 2 Weeger, 4 Weber , 6 Mauersberger, 36 Steinhart – 22 Berzel, 17 Wein, 8 Seferings – 16 Kindsvater, 24 Ziereis, 18 Karger.

Ersatz: 1 Hiller (Tor) – 5 Andermatt, 7 Awata, 11 Köppel, 13 Siebdrat, 14 Dressel, 19 Aigner, 20 Steer, 21 Türk, 25 Genkinger, 27 Görlitz, 31 Koussou, 33 Bachschmid, 35 Niemann. 

Rechenspiele - Hier finden Sie das Löwen-Restprogramm der Saison

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading